Die Storchenkamera Ippensen

Livestream Storchenkamera

Der Livestream der Storchenkamera Ippensen



Hinter den Kulissen

Die Technik

Das Herzstück der Storchenkamera: Ein Raspberry Pi mit Kameramodul, erweitert um ein PoE-Hat.

Die Verbindung

130m Netzwerkkabel und eine 75m Richtfunkbrücke verbinden die Storchenkamera mit dem Internet.

Die erste Storchenkamera

In der ersten Version wurden die Störche noch aus der Distanz beobachtet: Technisch verbesserungsfähig, der Kamerawinkel nicht optimal, unpraktisch und ein bisschen abenteuerlich in der Wartung und wie wir feststellen mussten, leider nicht sturmfest. Der Livestream wurde über einen Youtube Live Kanal realisiert.

Die aktuelle Storchenkamera

Ganz nah am Geschehen, eine (hoffentlich) sturmfeste Konstruktion welche sich durch eine praktische Kurbel auf den Boden absenken lässt. Der Livestream läuft über einen privaten Server mit NGINX und Wordpress-Container, welcher das Livevideo oben ermöglicht.

Hall of Fame

Die Storchenkamera wäre nicht möglich gewesen ohne die Mitwirkung dieser Menschen

Manfred Friedrich

Schirmherr der Storchenkamera und Gastgeber des Storchennests

Hans-Dieter Metge

Spezialist für Hoch- und Tiefbau: Entwickler & Konstrukteur der verschiedenen Kamerabefestigungen, sowie Verleger (und Verstecker!) von Netzwerkkabeln

Nils Holtschulte

Bastler des allerersten Prototypen der Storchenkamera, Architekt der Funkbrücke und sachkundiger Terminierer von Kabeln

Roman Kühnel

Besitzer des Webservers der einen Großteil des anfallenden Traffic der Storchenkamera schultert, Kundiger Konfigurator zickiger Firewalls

Arne Holtschulte

Ideengeber der Storchenkamera, Hauptamtlicher Netzwerk-, Code- und Homepagepfuscher